rp08 - 0.5

re:publica´08
Die kritische Masse

Verena Wiedemann

Dr. Verena Wiedemann, LL.M., studierte Rechtswissenschaften in Hamburg und Berkeley. Nach Abschluss der Promotion und wissenschaftlicher Arbeit am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg war sie von 1989 bis 1993 beim Verlagshaus Gruner+Jahr in verschiedenen operativen Funktionen, u.a. als Assistentin des Vorstands, tätig.

Zuvor hatte die Juristin in einer Anwaltskanzlei in Washington D.C. praktische Erfahrungen sammeln können. Von Dezember 1993 bis Juni 2006 leitete Frau Dr. Wiedemann das ARD-Verbindungsbüro in Brüssel und vertrat dort die Interessen der ARD in medienpolitischen Fragen. Am 01. Juli 2006 übernahm Frau Dr. Wiedemann die neu geschaffene Position der ARD-Generalsekretärin. Dienstort des ARD-Generalsekretariats ist Berlin.

Sie ist Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission und dort Stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Information und Kommunikation. Im Jahre 2004 wurde sie in den Vorstand des International Network for Cultural Diversity gewählt, einer weltweit operierenden NGO. Sie hat als Expertin für den Europarat, die Europäische Kommission und die UNCTAD gearbeitet. Ihre Veröffentlichungen reichen von medienrechtlichen Themen auf nationaler und europäischer Ebene bis zu Fragen des Einflusses von WTO/GATS auf Kultur- und Medienpolitik.